Förderung Luftreiniger


Corona-Soforthilfe- Überbrückungshilfe 3

Sichern Sie sich jetzt die Corona-Soforthilfe - Bis zu 100 % Erstattung für Luftreiniger!

Die Bundesregierung und Landesregierungen sehen Luftreiniger als die effizienteste Lösung, das Infektionsrisiko in Innenräumen durch SARS-CoV-2 zu reduzieren.

Die Luftreinigungsgeräte von ProLog AirClean stellen daher einen wichtigen Bestandteil bei der Erarbeitung eines Hygienekonzepts dar und können einen erheblichen Beitrag leisten, weitere Schließungen zu verhindern.

 

Bund und Länder unterstützen kleine und mittelständische Unternehmen sowie gemeinnützige Organisationen während der Corona-Pandemie durch die Anschaffung von Luftreinigungsgeräten mit der Überbrückungshilfe III. Hierbei handelt es sich um finanzielle Zuschüsse, die nicht zurückgezahlt werden müssen. Die Überbrückungshilfe III gilt zudem rückwirkend bis März 2020 bei Ausgaben für Hygienemaßnahmen. Anträge können bis zum 31.08.2021 gestellt werden.


Förderung Luftreiniger Bund

Was ist neu an der Überbrückungshilfe III?


  • Bei der Förderung wird nicht mehr nach unterschiedlichen Umsatzeinbrüchen und Zeiträumen, Schließungsmonaten und direkter oder indirekter Betroffenheit unterschieden. Die Höhe der Erstattung ist nur noch abhängig vom Umsatzeinbruch gegenüber dem Vergleichsmonat im Jahr 2019. Dadurch werden die Bedingungen der Überbrückungshilfe III deutlich verbessert und vereinfacht.
  • Es besteht die Möglichkeit einen Eigenkapitalzuschuss zu erhalten, der zusätzlich zur Überbrückungshilfe III gewährt wird. 

Reinigen Sie jetzt Ihre Luft präventiv und zuverlässig mit bipolarer Ionisation.

Wer ist in welcher Höhe förderungsberechtigt?


Eine der beiden nachfolgenden Voraussetzungen muss für die Inanspruchnahme der Überbrückungshilfe III erfüllt sein:

1) Unternehmen, die einen Corona-bedingten Umsatzeinbruch von mindestens 50 Prozent in mindestens drei Monaten im Zeitraum von November 2020 bis Juni 2021 erlitten haben, haben Anspruch auf einen zusätzlichen Eigenkapitalzuschuss. Der genaue Anteil der förderfähigen Kosten ist abhängig vom Umsatzeinbruch der vergangenen Monate.

 

Der Eigenkapitalzuschuss ist wie folgt gestaffelt:

Monate mit Umsatzeinbruch ≥ 50 Prozent Höhe des Zuschlags
 1. und 2. Monat  Kein Zuschlag
3. Monat 25 %
4. Monat 35 %
5. und jeder weitere Monat 40 %

2) Unternehmen, die Corona-bedingte Umsatzeinbußen von mindestens 30 Prozent zwischen November 2020 und Juni 2021 im Vergleich zum Referenzmonat im Jahr 2019 erlitten haben, erhalten für diese Monate Fixkostenzuschüsse

 

 

 

Je nach Höhe des Umsatzrückganges fällt der Fixkostenzuschuss wie folgt aus:

Umsatzeinbruch Bis zu ... % der förderfähigen Fixkosten werden erstattet
70 % 100 %
50-70 % 60 %
30-50 % 40 %

Reinigen Sie jetzt Ihre Luft präventiv und zuverlässig mit bipolarer Ionisation.

Was wird bei der Überbrückungshilfe III gefördert?


Luftreinigung mit bipolarer Ionisation
  • Es sind mehr Fixkosten erstattungsfähig als bislang. Laut Bundesministerium für Wirtschaft und Energie werden nun Fixkosten wie z.B. bauliche Modernisierungs-, Renovierungs- oder Umbaumaßnahmen bis zu 20.000 Euro pro Monat zur Umsetzung von Hygienekonzepten als förderungsfähig anerkannt. Dazu zählt auch die Anschaffung von Luftreinigern, welche rückwirkend bis März 2020 erstattet werden können, da diese als Ausgaben für Hygienemaßnahmen gelten.
  • Luftreiniger fallen im Rahmen der Soforthilfe unter erstattungsfähige Fixkosten, die bis zu 100 Prozent erstattet werden können, da diese laut Umweltbundesamt einen erheblichen Beitrag dazu leisten, das Infektionsrisiko in Innenräumen zu reduzieren.

 

Alle Geräte von ProLog AirClean erfüllen die in den Förderrichtlinien für Luftreiniger genannten Anforderungen und sind somit bis zu 100 Prozent förderungsfähig!

 


Was muss ich tun, um die Förderung zu erhalten?


Überbrückungshilfe 3
  • Überprüfen Sie mit Unterstützung eines Steuerberaters, Rechtsanwalts, Wirtschaftsprüfers oder eines vereidigten Buchprüfers die Höhe Ihrer erstattungsfähigen Fixkosten und stellen Sie den Antrag auf Überbrückungshilfe bis spätestens 31. Oktober 2021 (Frist verlängert). Die Kosten werden hier bezuschusst.
  • Nach der Bewilligung der Überbrückungshilfe III wird Ihnen das Geld auf Ihr Konto überwiesen .

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.


Neustarthilfe


staatliche Neustarthilfe für Soloselbständige und kleine Kapitalgesellschaften

Mit der Neustarthilfe werden Soloselbständige und kleine Kapitalgesellschaften aller Wirtschaftszweige, die durch die Corona-Pandemie finanzielle Einbußen erleiden, unterstützt. Diese können einen Zuschuss von bis zu 7. 500 € (bzw. bis zu 30.000 € als Mehr-Personen-Kapitalgesellschaft) für den Zeitraum Januar bis Juni 2021 beantragen. Der Förderzeitraum der Neustarthilfe wurde auf das erste Halbjahr 2021 verkürzt, die Förderung insgesamt jedoch erhöht.


Als Soloselbständig gilt

  • Wer niemand in Vollzeit und höchstens eine Person in Teilzeit oder höchstens drei Minijobber beschäftigt
  • Auch eine GmbH oder UG (haftungsunbeschränkt)
  • Kurzzeitbeschäftigte mit einer Beschäftigungsdauer von weniger als sieben Tagen und Beschäftigte in den darstellenden Künsten bis 14 Wochen fallen ebenfalls unter die Definition „Soloselbstständig“

Voraussetzungen

  • Der Umsatz im ersten Halbjahr 2021 wird voraussichtlich weniger als die Hälfte des Jahresumsatzes 2019 betragen.
  • Ausgezahlt wird zunächst ¼ des Jahresumsatzes 2019 als Vorschuss, höchstens jedoch 7500€.

Auszahlung

Stehen nach dem 30.Juni 2021 die endgültigen Zahlen fest, muss von den Begünstigten eine Endabrechnung eingereicht werden:

  • Die volle Neustarthilfe wird gewährt, wenn der Umsatz während des Förderzeitraums im Vergleich zum Referenzumsatz um mehr als 60 % zurückgegangen ist.
  • Bei Umsatzrückgängen zwischen 10 und 60 % erfolgt eine anteilige Rückzahlung.
  • Bei einem Umsatzrückgang bis 10 % ist die Neustarthilfe komplett zurückzuzahlen.

Der Antrag kann bis zum 31. Oktober 2021 gestellt werden unter: https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/

Förderung Luftreiniger Schule


Die Förderprogramme für Schulen in den Bundesländern haben wir für Sie zusammengefasst. 


Allgemeiner Hinweis:
Die Informationen wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Eine Haftung für deren Inhalt können wir aber nicht übernehmen. Die Fördermittel sind bei den jeweiligen Bewilligungsstellen zu beantragen.


Tel. +49 7141 388 74 -0

Planckstraße 17/ D-71691 Freiberg am Neckar

verkauf@prolog-airclean.de